Java 11 und Java Web Start

 

Oracle will noch im September 2018 die Version 11 von Java freigeben. Der Support für Java 8 in der jetzigen Form wird im Januar 2019 enden.


Java 11:

Wie Sie vielleicht in der Fachpresse gelesen haben, will Oracle, der Rechte-Inhaber der Java-Technologie, noch im September 2018 die Version 11 von Java freigeben. Der Support für Java 8 in der jetzigen Form wird im Januar 2019 enden. Davon betroffen sind alle unsere Java-Anwendungen, insbesondere die Java-Benutzeroberfläche sowie der Java IBIX-Manager, aber auch IBIX*TAB oder die Anwendungen für den PegaSys-Datenimport und  export. Alle unsere Java-Anwendungen haben wir in den zurückliegenden Monaten für diesen Versionswechsel fit gemacht. Die nötigen Änderungen werden wir mit der Version 2.9.01-27 veröffentlichen, die momentan unsere Abnahmeprozedur durchläuft und noch im September oder Anfang Oktober freigegeben werden soll. Ab Version 2.9.01-27 wird IBIX@flex also kompatibel zu Java 8 und zu Java 10/11 sein.

Da Oracle nach Januar 2019 ohne kostenpflichtige Subskription keine Updates (auch keine Sicherheitsupdates) für Java 8 mehr zur Verfügung stellen und auch für alle höheren Java-Versionen keinen kostenlosen sogenannten "Long Term Support" mehr bieten wird, sollten Sie bis dahin auf die IBIX-Version 2.9.01-27 updaten und ab dann unsere regelmäßig veröffentlichten Hotfixe installieren, die die jeweils unterstützte Java-Version in IBIX@flex integriert enthalten werden (dazu gleich mehr). Falls Ihnen das nicht möglich ist, lassen Sie sich von unseren Experten beraten. Und lesen Sie regelmäßig unseren Newsletter, in dem wir Sie über weitere Entwicklungen hinsichtlich Java auf dem Laufenden halten werden.


Kein Java Web Start mehr:

Mit Java 11 hat Oracle das Produkt Java Web Start aus der Distribution entfernt, und momentan gibt es auf dem Markt keinen vollwertigen Ersatz. Wir beobachten die Entwicklung allerdings aufmerksam und testen u.a. das freie IcedTeaWeb-Produkt, das zwar Java Web Start ersetzen will, jedoch aktuell Java 11 noch nicht ausreichend unterstützt. Und wir planen, IBIX@flex zukünftig (ab Ende 2018 / Anfang 2019) als .exe/.msi-Installationsprogramm für Windows-Clients bzw. .deb/.rpm-Paket für Linux-Clients zur Verfügung zu stellen und die benötigten Komponenten aus der Java-Laufzeitumgebung mit unseren eigenen Softwarekomponenten zu bündeln. Dazu in einem späteren Newsletter mehr.


Haben Sie Interesse, die neuen Installationsmechanismen für die Java-Anwendungen von IBIX@flex auszuprobieren oder benötigen Sie Vorlauf, um Jobs für Ihre Softwareverteilung erstellen und testen zu können? Wir planen, Beta-Versionen des Installationsprogramms (für Windows) bzw. der Installationspakete (für Linux-Varianten) zu veröffentlichen. Melden Sie sich einfach formlos bei uns.